Hallo Ich bin der Svend !!!

Eigentlich heiße ich mit vollem Namen Titran´s Svend Tveskaeg, aber da sich keiner diesen Namen merken geschweige denn aussprechen kann, wurde ich einfach nur Svend genannt. Ich wurde am 06.05.2001 in Belgien geboren. Meine ersten Dosis haben ein Foto bei einer Ausstellung in Deutschland gesehen und wollten mich unbedingt haben! Also nahm mich einige Wochen später die Züchterin mit nach Deutschland und übergab mich meinen ersten Besitzern. Da war ich ca 5 Monate alt. Das tolle war, da waren schon 2 weiter Katzen vorhanden und am Anfang, nach einer gewissen Eingewöhnungszeit lief es ganz Prima. Bis wir alle 3 Geschlechtsreif wurden und der erste Kater mich nicht mehr mochte. Ab da an hatte ich nicht mehr viel zu lachen, egal wo ich mich befand , wurde ich von diesem Kater aufgelauert und attarkiert. Dann wurden wir alle 3 zusammen Kastriert in der Hoffnung, das es sich dadurch verbessert, Fehlanzeige ! Meine Dosis haben sich das noch ne Weile mit angesehen und haben sich dann schweren Herzens dazu entschlossen mich in eine andere Familie zu geben.

Eines schönen tages, das war am 07.05.2002, ich lag auf dem Balkon und aalte mich in der Sonne, standen plötzlich 2 wildfremde Menschen vor mir und begutachteten mich ausgiebig. Sie schienen sehr nett zu sein! Auf jedenfall ging ich schon mal von allein in die Transportbox, die sie mitgebracht hatten. Und dann ging die Fahrt los. Natürlich hab ich heftig auf der Fahrt in mein neues zu hause geweint, ist auch nicht gerade gemütlich in so ner Box zu liegen und durch die Gitter zu gucken. Aber dann bin ich doch für den Rest der Fahrt eingeschlafen.

 

 

Als wir endlich in meiner ungewissen Zukunft ankamen, wurde ich aus dem Auto in ein wunderschönes großes Haus getragen und im Wohnzimmer auf dem Boden abgestellt.Und da kam doch tatsächlich noch ne Katze an und sah neugierig in meine Box, wo ich mich doch befand. Wie sich dann später herausstellte war es eine blaue Perserdame, die so neugierig war. Endlich wurde meine Box geöffnet und ich konnte raus! Diese Perserkatze, die übrigens Lucy heißt, faucht mich natürlich an, das hat sich bis heute auch noch nicht geändert. Naja, wie dem auch sei, ich habe mich gleich prächtig wohlgefühlt bei meinen neuen Dosis, wir haben gleich rumgetobt und gefressen hab ich auch gleich am ersten abend.

Meine vorlieben sind Lucy ärgern, eigentlich will ich nur mit ihr spielen, aber sie zickt immer so rum und faucht mich an, dabei will ich ihr ja nix böses. Vielleicht bessert es sich ja noch! Ich hab es schon geschafft mit ihr zusammen auf einem Sofa zu schlafen...*freu* , Ich mag auch alles was Grün ist, aber da meckern meine Dosis immer so rum, ich glaub, die sehen es nicht so gern, wenn ich das mache. Und wasser mag ich auch. Ich spiele gern mit dem Wasserstrahl in der Badewanne, das macht Spaß !!! Ich muß auch immer meinen Menschen hinterlaufen, sogar wenn sie mal zur Toilette müssen, aber das macht mir nix aus. Meistens lege ich mich vor ihren Füßen und lasse mich dabei streicheln, dann fange ich an zu schnurren an und ich kann laut schnurren. Ach ja, gesprächig bin ch auch noch, schließlich hab ich ja auch viel zu erzählen. Schlafen tue ich eher weniger, dafür möchte ich am liebsten den ganzen Tag spielen, gekrault und verwöhnt werden.

 

 

 

"Wenn ich zufällig einer Katze begegne und sehe, wie sie die Pfoten

setzt, den grellen, starren, rätselhaften Blick auf mich gerichtet, wenn

ich den weichen klagelaut höre, mit dem sie mich in ein tiefsinniges

Gespräch ziehen zu wollen scheint, hebt sich meine Stimmung, wie tief

sie auch gesunken gewesen sein mag."

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!